Presse

Weser-Kurier – Gerd Klingeberg – 14.02.2017

„Der Name „Salaputia“ („Knirpse“) ist reichlich tiefgestapelt. […] Blitzsaubere Intonation, egal ob bei Konsonanzen oder – wichtigerer noch – bei Dissonanzen, war ebenso wie rhythmische Perfektion und sorgfältig ausgewogene Balance eine Selbstverständlichkeit.“


kultur-port.de – Claus Friede – 13.2.2017

„ ‚Signals from Heaven‘ ist kein Blechbläser-Experiment, keines dieser „Cross-Over-Projekte“, die allzu oft mehr Enttäuschung auslösen als Begeisterung – vielmehr ist die Choreographie ein komplexer Brückenbau. Dabei ist die Entscheidung, „Stiltreue“ zu gewährleisten, eine äußerst sinnhafte. Wer in den Genuss kommt, eines der Konzerte live zu erleben, sollte das unbedingt tun. […] Überhaupt ist jeder einzelne Musiker auf seiner Position ein Gewinn für das Ensemble. Die Freude am Spiel und der angenehme Respekt vor dem jeweils anderen Mitstreiter ist den ganzen Abend spürbar und kreiert eine zusätzlich angenehme Atmosphäre.“


Großheppach – 21.12.2016

„Die Faszination, wie große und kleine Blechblasinstrumente gespielt werden, wie rein der Klang der einzelnen Stimmen und das Zusammenspiel sind, ist beispielhaft und wird das Ensemble noch oft in das Rampenlicht bringen.“


Südkurier – Johannes Schanz – 5.12.2016

„[…] mit ihrer jugendlichen Frische, alle Musiker sind erst Mitte zwanzig, ihrer unbekümmerten Leichtigkeit, ihrem Witz und ihrer Originalität zogen sie von Anfang an die Herzen der Zuhörer in ihren Bann. Schon das Eröffnungsstück „Dispoture“ des skandinavischen Komponisten Peer Markusson demonstrierte den Hang zu sinfonischer Klangpracht gepaart mit fein ziselierter Rhythmik, der sich dann von Stück zu Stück derart steigerte, dass man Raum und Zeit vergessen konnte und eintauchte in eine Welt der Musik, die gemeinhin nur in großen Musikmetropolen zu erleben ist.“


Fränkische Landeszeitung – 6.10.2014

„Dabei erwiesen sich die Musiker […] als Giganten ihrer Kunst.“

„Strotzend von Kraft, aber immer genau gewichtet, voll Empathie für alle Themen, beeindruckend in seinem Gleichklang und ohne Energieverlust mitreißend bis zur letzten Zugabe“


Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung – Manfred Klier – 28.09.2014

„Für den krönenden Abschluss des beeindruckenden Konzerts sorgte der „Lokalmatador“ Markus Czieharz. Einfühlsam und in perfekter Interpretation spielte er die Ballade „Send in the Clowns“. Nicht enden wollender Applaus und Standing Ovations belohnten ihn und die anderen Ensemblemitglieder für ihr meisterliches Konzert.“


Südkurier – 1. Oktober 2013

„Mit Trompete, Horn, Tuba und Posaune spielten sie ihre musikalische Variabilität voll aus, kreierten mitreißenden Bigbandsound oder Orchesteratmosphäre und schritten über die Volkstümlichkeit der Blechbläser hinaus.“


Schwäbische Zeitung – Jürgen Blankenhorn – 1. Oktober 2013

„Wenn zehn herausragende Einzelmusiker einfach so aus Spaß zusammen Musik machen, dann ist es die Salaputia Brass Connection.“

„(…) Ein beeindruckendes Konzert junger Vollblutmusiker mit Spaß an der Musik gepaart mit jugendlicher Leichtigkeit, einem hohen Maß an Professionalität und Talent, die sich die Standing Ovations des begeisterten Publikums mehr als verdienten.“


Kieler Nachrichten – Herbert Hofmann – 6.8.2013

„Sie brachten das Publikum mit einem großen Auftritt zum Pfeifen, Tosen, lautstarkem Applaudieren – und fast zum Tanzen.“


Über das Konzert in Lüneburg am 7.9.2012

Landeszeitung Lüneburg“ – aat

„Alle zehn beherrschen ihr Instrument perfekt und animieren sich gegenseitig zu höchsten Ansprüchen an einen homogenen, vielschichtigen und dynamischen flexiblen Zusammenklang“

„Die fantasiereichen „Variationen über ein Thema von Haydn“ und Ravels wunderbare Pavane […] ließen das im Original vorgesehene Sinfonieorchester bzw. Piano nicht vermissen“

„Professionalität, absolute Bühnenpräsenz und mitreißendes Spielvergnügen […]“


Über das Konzert in Bopfingen am 6.9.2012

Schwäbische Post“ – Gabi Neumeyer

„Der homogene, transparente Gesamtklang des talentierten Ensembles war beeindruckend […]“

„Mit strahlenden Augen und lang anhaltendem Applaus bedankte sich das Bopfinger Publikum für diesen musikalischen Hochgenuss […]“


Über das Konzert in Kornwestheim am 15.10.2011

Stuttgarter Nachrichten“ – Roland Bernhardt

„Mal kraft- und effektvoll, dann einfühlsam und ruhig“

„Exzellente musikalische Darbietung“

„Professioneller und hochkonzentrierter Vortrag“


Über das Konzert in Bopfingen am 13.10.2011

Schwäbische Post“ – Günter Ott

„Ein wahrer musikalischer Leckerbissen“

„Die elf exzellenten Musiker der „Salaputia Brass Connection“ begeisterten das Publikum mit einem Streifzug durch die Musikgeschichte“

„Mit Duke Ellington setzten die genialen Musiker einen Schlusspunkt unter das grandiose Konzert“


Über das Konzert in Mörsach am 11.9.2011

Fränkische Landeszeitung, Ansbach – Martin Stumpf

„Ihr Biss ist enorm, die Kraftentfaltung mühelos, die Genauigkeit des Zusammenspiels hörenswert.“

„Musikalisch, aber auch konditionell ist das Programm […] ein richtig dicker Brocken, den die Formation bravourös meistert.“

„Sie stürzen sich in ihre Darbietung, als ginge es darum, den nächsten Preis zu gewinnen oder einen weiteren Auslandsauftritt zu meistern.“

Signals from Heaven